Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Mein Fazit

Als ich die Sony CyberShot DSC-RX1 das erste mal gesehen habe, habe ich gedacht: Wow – die Kamera ist genial. Vollformat-Sensor mit 24 Megapixel, lichtstarkes Objektiv von Zeiss, elegant, schick, wertig – eine Kamera zum Verlieben. Beim Auspacken und bei den ersten Aufnahmen begann diese Liebe zu wachsen. Die griffigen Drehringe am Objektiv, die seidenweich laufen, das brillante Display und die wundervolle Haptik – so habe ich mir das vorgestellt. Die ersten Aufnahmen sehen dann auch tatsächlich brillant aus. Feine Details sind zu sehen, schöne Farben und ein guter Kontrastumfang. Einzig die etwas knappe Belichtung stört mich etwas. Aber gut, jetzt, wo ich es weiß, kann ich entsprechend gegensteuern. Meine Liebe zur RX1 wächst weiter.

Doch eine harte Bewährungsprobe, an der schon so manch' andere Kamera gescheitert ist, folgt noch: High-ISO-Aufnahmen. Und es kommt, wie es kommen muss. Meine Liebe bekommt einen Dämpfer. Beim Begutachten der Bilder habe ich das Gefühl, der ungeschminkten Wahrheit ins Auge zu blicken. Es ist, als sehe man einen Leinwand-Star das erste mal ungeschminkt – mit Hautunreinheiten und kleinen Falten. Und das bei einer so jungen Kamera, die gerade erst die Bühne der Fotografie betreten hat. Nicht, dass meine Liebe nun gänzlich erloschen wäre, aber sie ist getrübt. Es ist eine Liebe mit Grenzen und eben keine grenzenlose Liebe, die ich mir gewünscht hätte. Sicher, die Arbeit mit der Schärfentiefe ist faszinierend und das Bokeh sieht klasse aus. Die Möglichkeiten der Sony sind umfangreich und selbst den fehlenden eingebauten Sucher kann ich verschmerzen, aber was mich wirklich enttäuscht, sind die Bildstörungen – die trüben unser liebevolles Verhältnis.

Und so bleibt die Frage: Braucht man eine Sony RX1? Eine Frage, die genauso intelligent ist wie: Braucht man einen SUV? Natürlich braucht man ihn nicht und natürlich braucht man sie nicht. Aber wenn du weißt, auf welche Grenzen du dich einlässt und was alles mit der RX1 möglich ist, kann es eine große Liebe werden. Eine Liebe, die viel Spaß macht und dauerhaft ist. Ob dir diese Liebe allerdings rund 3000 Euro wert ist? Das musst du entscheiden. Denn es gibt durchaus interessante Alternativen mit weniger Einschränkungen und mehr Möglichkeiten, die auch keine wesentlich schlechtere Bildqualität liefern. Einige Modelle habe ich im Test vorgestellt: Fujifilm X100 (beziehungsweise den Nachfolger X100S), Fujifilm X-E1, Canon EOS 6D und Nikon D600.

 

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

  • Dir hat der Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Sony RX1 kaufen? Prima, leider hat Amazon die nicht im Angebot. 
  • Aber vielleicht entscheidest du dich for eine andere Kamera - beispielsweise die Fujifilm X100 oder X-E1.
  • Dann würde ich mich freuen, wenn du mich mit dem Kauf bei Amazon unterstützt.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.
  • Mit einem Klick auf eines der unten abgebildeten Produkte gelangst du zu Amazon und kannst dort deinen Einkauf beginnen.
  • Die Foto-Bude sagt Danke. 

Gerne darfst du meine Arbeit mit
einer Spende unterstützen:
Flattr this
 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum